Suche

Magazin für Apple, Mac und iPhone

Artikel vom 5.1.2008

KW 1: Blick auf die erste Jahreswoche

Apfelzeug LogoApple: Es wird nie richtig ruhig ums Thema. Immer wieder kommen Pressemitteilungen rein, Gerüchteküche kocht ununterbrochen ihre Speisen und tastenlose (kabellose ist ja “altes Hut”) Tastatur versucht unser Leben zu verändern – zum falschen Zeitpunkt, denn Macworld ist in 10 Tagen.

Yopi Apple Banner

Brandneu: Transmission. Und Adium?
Gestern, also am 4. Januar 2008, wurde ein nicht unbedeutender Meilenstein in der Entwicklung des BitTorrent-Clients Transmission planmäßig erreicht: Die populärste Software zum legalen Austausch der Dateien kommt bei Version 1.00 an. Neben aktualisiertem Systemicon, überarbeiteter Oberfläche und perfektionierter Zusammenarbeit mir Mac OS X Leopard, stehen diverse andere – nicht weniger wichtige – Neuerungen und Bugfixes auf der Release-Liste des OpenSource-Projekts. Bedauerlicherweise fehlt auch diesmal eine integrierte Lokalisierung der Anwendung.

Version 1.00 steht als Zeichen und Garant für Vorsprung, Stabilität und Reife des Produkts – für viele der Stammnutzer ein Grund mehr das empfohlene Update durchzuführen. Auf den möglichen Ansturm seitens Anwender ist man vorbereitet und so wurden zusätzliche Download-Mirrors aufgeschaltet.

Apropos Neuerscheinungen: Von zahlreichen Übersetzern konnte Apfelzeug in Erfahrung bringen, dass der Instant Messenger Adium sein Beta-Stadium verlässt und heute, spätestens morgen am 6. Januar in freigegebener und stabiler Version 1.2 veröffentlicht wird. Auf diese Revision wartet Mac-Gemeinde seit November 2007 mit Spannung auf angekündigte Features und Hoffnung auf beseitigte Schwächen.

Transmission: Schlicht und aufgeräumt in Graustufen

Transmission

iPod touch selbstgemalt
Acute Media veranschaulicht im ausführlichen Tutorial, wie ein (beinahe) realistischer iPod touch in Photoshop entsteht. Die auch für Laien verständlich formulierte Anleitung umfasst 18 bebilderte Schritte, die als Ergebnis den bekannten MP3-Player samt Spiegelung und Cover Flow zum Vorschein bringt.

Nicht perfekt, dafür Eigenkreation

Apple iPod touch

Zukunftsmusik: Flaches Keyboard ohne physischen Tasten
Als Apfelzeug vor einem Monat erfahren hatte, dass Lebedev Studio eine weitere “zukunftweisende” Tastatur mit futuristischem Namen “Optimus Tactus keyboard” konzipiert hat und demnächst ankündigen wird, wollte ich keine müde Zeile darüber berichten. Warum auch? Wozu über Dinge schreiben, welche die Konzeptionsphase sowieso nie verlassen werden. Doch Golem & Co. haben die Meldung aufgenommen, um den Mann dafür zu begeistern. Apfelzeug-Empfehlung: Es lohnt sich nicht, auf Tactus zu warten!

Zum Vergleich nehmen wir Optimus Maximus – ja, genau dieses Stück Hardware hatte vor mehreren Jahren für Aufsehen, Wirbel gesorgt und mit provokanten Sprüchen um sich geworfen. Nun gut: Jahre sind verflogen, Besteller (es gab in der Tat welche) und Presse wurden bis auf Weiteres vertröstet. Resultat des Prozesses: Image (wer kündigt einen Nachfolger an, wenn das aktuelle Modell nicht mal verkauft wird?) und Misstrauen (wer geduldet sich schon über mehrere Jahre hinweg?), was man in dieser Branche besser nicht haben sollte.

Doch jetzt, kurz vor der Ankündigung der tastenlosen Tactus-Tastatur, verspricht der Hersteller die Maximus-Reihe ab dem 20. Februar dieses Jahres an Vorbesteller auszuliefern. Das ist doch ein Wort! Mit der Bestellmöglichkeit sind nun auch die offiziellen Preise bekannt geworden – sie variieren je nach Anzahl der aktiven Tasten, die restlichen sind normale “Grautasten”, wie wir sie aus unseren heimischen Keyboards kennen. Konfiguration und entsprechende Kosten im Einzelnen:

  • Aktive Taste: 1 / Kostenpunkt: 371,40 €
  • Aktive Tasten: 10 / Kostenpunkt: 481,26 €
  • Aktive Tasten: 47 / Kostenpunkt: 802,83 €
  • Aktive Tasten: 113 / Kostenpunkt: 1256,86 €

Viele von euch werden garantiert die gleiche Frage stellen wie ich: Wer braucht bitte eine Tastatur mit nur einer belegbaren Taste? Was hat sich Herr Lebedev dabei gedacht? Entweder ist man von der Technologie und dem Nutzen dermaßen überzeugt und kauft sich eine vollwertige Tastatur mit allen 113 Tasten oder man lässt es gleich und wartet ab, bis Apples Patent verwirklicht bzw. produziert wird.

Tactus-Tastatur: Voller Misserfolg?

Optimus Tactus keyboard

Guten Abend!

5 Reaktionen zum Artikel

  1. Steffen
    Am 5. Januar 2008

    Könntest noch hinzufügen das der Apple Store ne komische Mighty Mouse im Angebot hat.
    Ohne Scrollball drauf. Kann man hier sehen.

  2. Sergej
    Am 5. Januar 2008

    Das kann ich aber nicht bestätigen, Steffen. Wenn du auf die Maus im Shop drauf klickst, kommt ganz gewöhnliche Maus mit dem Scrollrad zum Vorschein – ist bestimmt ein Bild der uralten Wireless Mouse.

  3. Steffen
    Am 5. Januar 2008

    Ja aber hatte selbst die uralte Version nicht nen Scrollball?
    Und warum ist diese dann genauso weiß wie die aktuellen Mäusen die bei den iMac´s beiliegen?
    Früher hatten die ja ein etwas dunkleres weiß.

  4. Sergej
    Am 5. Januar 2008

    Nee, hatte sie nicht: Siehe Bild direkt bei Apple
    Vielleicht ist dem Entwickler tatsächlich ein Missgeschick passiert und er hat das Bildchen der neuen Mighty Mouse OHNE Scrollbällchen eingestellt. Wenn das war ist, dann ist er seinen Job los und ich stelle es als Eilmeldung hier im Rückblick rein :)

  5. Sergej
    Am 6. Januar 2008

    Wie im Artikel oben auch angekündigt, wurde gestern Adium in Version 1.2 zum Download bereitgestellt. Danke an unsere Informanten.